Alternative Therapien bei Parkinson: Erfahrungsbericht eines Patienten - Dezember 2014

09.12.2014

Sehr geehrter Herr Schilling,

Anfang 2012 wurde bei mir Parkinson festgestellt.

Die Krankheit wurde mit Tabletten behandelt, der Verlauf meiner Krankheit zeigte keine Verbesserung.

Seit Mitte diesem Jahres bin ich bei Ihnen mit wöchentlichen Massagen in Behandlung.

Die Massagen bekommen mir sehr gut und meine Krankheit Parkinson ist fast bis zum Stillstand gekommen.

Vor einem halben Jahr bin ich in gebückter Haltung gegangen und die Füße haben beim Laufen auf dem Boden "geschliffen". Diese Haltung ist weg und mein Gang hat sich verbessert.

Auch das Halten von Tassen hat sich verbessert, und ich kann beim Kaffeetrinken diese ruhig halten.

Dies ist mit großem Erfolg auf Ihre intensiven Massagen zurückzuführen.

Sie bekommen mir gut und ich komme immer ausgeglichen von meinem Massagetermin nach Hause.

Neulich habe ich festgestellt, dass ich wieder gerade gehe. Ich habe dies bei meinem Fahrzeugspiegel bemerkt, der den ich anders einstellen musste. Jetzt sitze ich wieder aufrechter im Wagen.

Sehr geehrter Herr Schilling, für die gute Behandlung möchte ich mich bei Ihnen bedanken.
Ich hoffe auf weitere erfolgreiche Massagen bei Ihnen und die Genesung meiner Krankheit.

Freundliche Grüße

Erich Zeiss



Schreiben an Herrn Schilling im Original:

Impressum, Datenschutzerklärung
Zurück zu Parkinson