Therapie bei Morbus Parkinson: Erfahrungsbericht einer Patientin - April 2015

 

Im Dezember 2014 machten meine Schwester und ich eine einwöchige Urlaubsreise nach Paris.

Meine Schwester leidet seit 2 Jahren an Morbus Parkinson.

In Paris haben wir spontan entschieden, einen Tagesausflug nach Süd-Frankreich (Wallfahrtsort Lourdes) zu machen.
Ich bin der Überzeugung (und für mich ist es eher ein Wunder), dass ich zwei Wochen später auf die Internetseite und die Behandlungsweise von Herrn Schilling gestoßen bin.

Ich war sehr froh, dass meine Schwester nach einem sehr freundschaftlichen telefonischen Gespräch mit Herrn Schilling einen Termin bekommen hat.

Ich durfte meine Schwester zu der Behandlung begleiten.

Wir haben Herrn Schilling als einen sehr kompetenten und hilfsbereiten Menschen kennengelernt.

Schon nach der zweiten Behandlung konnte meine Schwester lauter und deutlicher sprechen.

ich hoffe sehr, dass die weiteren Behandlungen bei Herrn Schilling den Morbus Parkinson zum Stillstand bringt.

Sehr geehrter Herr Schilling,
für die gute Behandlung möchten wir Ihnen vom Herzen danken und freuen uns auf die nächsten Behandlungstermine bei Ihnen.

Herzliche Grüße


Unterschrift/Parkinson/Patientin




Impressum, Datenschutzerklärung
Zurück zu Parkinson